LICHTSTEUERUNG

IN IHREM SMART HOME

SMARTES LICHT

Smartes Licht

Mit Ihrer smarten Lichtsteuerung erhalten Sie eine individuelle Beleuchtung, die automatisch auf Umgebungsveränderungen reagiert und die Sie exakt auf Ihre persönlichen Wünsche und Bedürfnisse anpassen können.

Eine variable Lichtgestaltung basiert auf mehreren Lichtquellen, die verschiedene Arten von Licht bereitstellen: Raumlicht für die Grundhelligkeit, Akzentlicht zur Betonung einzelner Zonen und Stimmungslicht zur gezielten Erzeugung einer bestimmten Atmosphäre. Um die einzelnen Lichtquellen bequem aufeinander abzustimmen, empfiehlt sich der Einsatz einer zentralen Lichtsteuerung.

Mit solch einer Lichtsteuerung können Sie beispielsweise aus mehreren Leuchten bestehende Lichtszenen definieren und schnell wieder abrufen, ohne einzelne Dimmer und Schalter bedienen zu müssen. Um die einzelnen Leuchten in die Steuerung einzubinden, benötigen diese Signalempfänger – entweder in der Leuchte selbst oder in der zugehörigen Verteilerdose. Die letztgenannte Variante lässt sich in der Regel auch problemlos nachrüsten. Insbesondere bei einer Nachrüstung empfiehlt sich der Einsatz eines funkbasierten Systems, da keine neuen Leitungen verlegt werden müssen. Gesteuert wird die Beleuchtung nach der Einrichtung der Lichtsteuerung klassisch per Funktionsschalter oder modern per Touchpanel oder Smartphone. Selbstverständlich ist auch eine Kombination aus beidem möglich!

PASSEND ZU IHRER STIMMUNG

PERSÖNLICHES LICHTDESIGN

Die Beleuchtung

eines modernen Gebäudes ist eine der entscheidendsten Elemente was den Wohlfühlfaktor und das Lebensgefühl beeinflusst. Leider wird dem Lichtdesign oft viel zu wenig Beachtung geschenkt. Perfektes Lichtambiente ist aber durchaus planbar. Voraussetzung ist, dass frühzeitig an die Lichtplanung gedacht wird. Es empfiehlt sich bereits während der Rohbauphase die nötigen aussparungen für Deckenspots und indirekte Beleuchtung zu planen. Nachträglich sind Änderungen, wenn überhaupt machbar, mit sehr hohen Kosten verbunden. Sprechen Sie uns rechtzeitig auf die Planung der Beleuchtung an und stimmen Sie diese am besten auf die geplante Raumnutzung sowie die Einrichtung des Raumes ab.

ARBEITS- UND GRUNDBELEUCHTUNG

Für die perfekte Arbeits- und Grundbeleuchtung empfehlen wir eine flächendeckende Beleuchtung die sich in der Helligkeit variieren lässt. Hierfür eignet sich am besten LED Beleuchtung mit Decken Spots. Diese werden in einem Raster auf der gesamten Decke verteilt und sorgen somit stets für die vollständige Ausleuchtung des Raumes.

HINTERGRUNDBELEUCHTUNG

Die Hintergrundbeleuchtung wird idealerweise als indirekte Beleuchtung realisiert. Diese Art der Lichtquelle ist sehr weich und wirft keine Schatten und ist deshalb bestens geeignet für eine stimmungsvolle Beleuchtung. Hier empfehlen wir den Einsatz von LED Streifen. Richtig eingesetzt, z.B. in Schattenfugen oder unter dem Bett, erzielen sie eine sehr eindrucksvolle und gemütliche Stimmung.

AKZENTBELEUCHNTUNG

Um das Beleuchtungsdesign abzurunden empfehlen wir an ausgewählten Plätzen, Akzente zu setzen. Bestens geeignet für diese Aufgabe sind Hängeleuchten. Durch Hängeleuchten können Sie sogenannte Lichtinseln erzeugen und so den Blick auf bestimmte Einrichtungsgegenstände lenken.

EINDRUCKSVOLLES LICHT

EINFACH BEDIENT

Eindrucksvolles Lichtdesign verschafft Ihnen die Möglichkeit den eigenen Raum stets zu verändern und in verschiedene Lichtstimmungen zu tauchen. Die Bedienung der Beleuchtung ist genau so eindrucksvoll wie die Lichtstimmungen selbst. Ihr Smarthome erkennt die Bewegung und sorgt bei zu geringem Tageslicht automatisch für die perfekte Ausleuchtung des Raumes.  

KURZ GESAGT:

Ihr Smarthome weiß wann Sie, welche Beleuchtung benötigen. Möchten Sie die Beleuchtung individuell verändern, reicht ein Klick auf Ihrem Touchpanel oder in Ihrer entsprechenden App um die Lichtstimmung zu wechseln. Lichtstimmungen können Sie individuell in der App einrichten und verändern.